Volleyball und Kakerlaken

Heute war ich das erste Mal hier Volleyball spielen! Es gibt anscheinend in ganz Kpalimé nur ein Team, aber das ist ziemlich gut! Sie sind besser als ich, aber ich kann noch mithalten, und so macht das ganze dann doch wieder jede Menge Spaß!Ein Gastvater von anderen Freiwilligen spielt auch in dem Team mit, und so waren wir dazu gekommen. Sport macht man hier immer morgens, weil sonst die Sonne

Volleyball and cockroaches

Today I went playing Volleyball for the first time! There seems to be only be one team in all of Kpalimé, but that one is pretty good. They are better than me, but I cn keep up, and so it is still a lot of fun!The hostdad of two of the other volunteers was already playing in the team and so he took us with him. sports over here are

Computer und Schwimmbad

So, jetzt war ich ja einige Tage nicht mehr an einem Computer mit Internetanschluss, aber dafür an einigen anderen: Horace, mein Chef, hat jetzt 6 neue Computer geholt, “Direktimport aus Deutschland”, und ich richte sie jetzt wieder her, mit installieren und solchen Sachen, was sich aber ohne ein Diskettenlaufwerk und mit bei der Luftfeuchte ca. 30 Stromschlägen pro Abend doch ein bisschen schwierig gestaltet. Stromschläge am Computer sind hier auch

Computers and Swimming

Well, now I have not been on a computer with internet access for some time, but at some others: Horace, my boss got 6 new computers, “Directimport from Germany”, and I am getting them set up and everything, together with Falk, another volunteer, which is kind of difficult with no CD-Rom drive and a humidity of about 80%, where you constantly get shocks from the computers (about 30 per evening)

Amtsbesuche

Nach dem Joggen um 6 Uhr wollte ich eigentlich noch ein bisschen schlafen, aber nach 10 Minuten fragte mich der mittlerweile genesene Bruno, ob ich jetzt (7:30 Uhr) mit zum Abgeordneten des Bildungsministeriums mitkommen wolle, um für das Theaterprojekt etwas zu erfragen, da habe ich natürlich ja gesagt! Kaum zurück, ging es um 9:30 Uhr weiter zum Abgeordneten des Ministeriums für Jugend und Sport, um das Sportprojekt gegen Aids anzukündigen.

09/16/04

After doing sports once again at 6am I still wanted to sleep a little, but after 10 Minutes (7;30 o’clock) Bruno, who had recovered by now, asked me if I wanted to accompany him to the deputy of the Ministry of Education, to demand some things for the theatre project, and of course I accepted! Barely returned, we went to the deputy of the Ministry of Youth and Sports at

Radiowerbung

Langsam wird das ganze doch ziemlich interessant: Da gestern der Mitarbeiter des Centre Culturel krank war, sollte ich eine Mitteilung für einen Ausflug am Wochenende abtippen, bei der ich spontan als Ansprechpartner festgelegt wurde. Später sollte ich dann auch noch den Bus mit organisieren, und ich habe das Gefühl, da kommt noch mehr Arbeit. Heute sollte die Radiowerbung für die Sprachkurse organisiert werden und einer der Mitarbeiter sollte mir das

09/15/04

Step by it is getting quite interesting Since yesterday one of the employees of the Centre Culturel was sick, I typed a message for all the other volunteers, and spontaniously I was supposed to be the contact person. Later on I was also supposed to organize the bus for the trip, I have the feeling that there will be more work ahead. Today I was supposed to order radio advertisement

13.09.04

Gestern war ein üblicher Tag: (abgesehen vom Joggen am Morgen) Als erstes im Internetcafé gewesen, die Geschwindigkeit war wieder einmal zum Einschlafen, mit Kaffee könnten die wohl ein Vermögen machen! Danach Wäsche gewaschen, zusammen mit Conny, natürlich von Hand. Anschliessen Mittagessen und ein Fotos sortieren mit Falk (die kommen demnächst, die vom Zivivorbereitungsseminar sind dann auch dabei). Aufbruch zur Sitzung mit Bruno (einem von Campagne des Hommes, der mit mir

09/13/04

Yesterday was quite a usual day: (besides no jogging in the morning) First, Falk and I went to the internetcafé, the speed was slow as usual, they could make a fortune selling coffee! After that, Conny and I washed our clothes, by hand, of course. Then we had lunch and I brought the pictures in order, together with Falk. (you will get to see them soon, the pictures from the