Jamming Session und tote Hunde

Am Wochenende hatten wir noch eine Abschiedsfete von Joe Kiki und den Besucher von DeKaWoWo aus Deutschland. Es gab eine schöne Fete mit viel Musik – Trommel, Gitarre, Saxophon und Gesang. Am Ende gab es sogar eine Jamming Session, d.h., sämtliche Künstler haben improvisiert, aber so, dass es zusammen passte. Das klang ganz gut, da alle Musiker Profis waren. Am Montag gab es noch ein Poolparty, auch mit viel Musik

Jesus Visum und Flugticket

Am Donnerstag war ich wieder einmal in Lomé, diesmal um mein Visum zu verlängern. Bei der Hinfahrt saß neben mir eine Dame, die anscheinend bei einem Gerichtsverfahren in Berufung gehen wollte. Keine Ahnung worum es ging, aber wegen ihrer “Singkünste” hätte ich sie auch am liebsten verklagt (ich musste meinen Discman auch ziemlich laut stellen)! Vorher musste ich allerdings noch Passfotos machen lassen. Beim ersten Laden sagten sie mir, dass

Jesus’ Visa and flight ticket

On thursday I was once again in Lomé to renew my Visa. On the ride there I sat next to a woman that was going to the court of appeals. I had no clue what the case was about, but I could as well have been about her singing – she was “singing” for 2 hours and I had to put my discman on full volume! Before I could apply

Sprachkurse und Amerika

Gestern Abend wollte uns Claude, unser Gastvater, noch sprechen, er meinte, es sei nichts, weswegen wir Angst haben müssten, aber er würde uns nach dem Essen halt gerne noch einmal für fünf Minute sprechen. Wir dachten, dass es vielleicht etwas mit Judith inoffizieller Abschiedsparty zu tun hatte, die wir den Abend vorher hier gefeiert hatten und wo durch Missverständnisse niemand unseren Gasteltern Bescheid gesagt hatte. Nun sagte er uns aber,

Language courses and America

Last night our hostfather (Claude) still wanted to talk with us. He said, that we should not worry, but he still wanted to talk with us after dinner for about 5 minutes. We thought, taht it might be because of an unofficial farewell party the evening before, where due to a misunderstanding nobody had informed our hostparents. But now he told us that he would go to America for more

Abschiedsparty, Lomé und Bankenprobleme

Am Wochenende gab es eine Geburtstagparty am Sonntagvormittag, aber wegen Magenkrämpfen und Amöben war ich nicht da. Am Nachmittag ging es dann wieder, so konnte ich zu der Abschiedsparty von Andreas und der Willkommensparty von Joe Kiki gehen. Joe Kiki war (ist) ein berühmter Musiker, der schon mehr als 20 Jahre Musik macht. Er ist Togolese und bei dem Generalstreik 1992 wurde sein Lied die Hymne des Aufstands, deshalb musste

Farewellparty, Lomé and Bank problems

Over the weekend there was a birthday on sunday morning, but I could not attent it, because I had stomach cramps and amoebas. It got better over the day and so I could got to the afternoon farewell party of Andreas and the welcome party of Joe Kiki. He is a famous musician over here, who makes music for about 20 years now. He is a Togoian and for the

Internet, Sprachkurse und Trockenzeit

Mal wieder eine lange Pause mit dem Schreiben…Der 60 Jährige weigert sich anscheinend den Kurs zu wechseln und da ich keine weiteren Einschreibungen habe, werde ich meinen Kurs dann wohl schließen.:( Das Internet scheint momentan in der gesamten Stadt zu spinnen. In keinem der Internetcafés gab es eine Verbindung und auch bei Telefongesprächen ist die Qualität nur selten als akzeptabel zu bezeichnen. Man kann immer entweder nur hören oder sprechen,

Internet, language courses and dry season

Once again a long break with writing…the 60 year old guy seems to resist his course change and since I do not have any inscriptions for my course, I will end it. The internet seems to be quite strange through out the whole city. In none of the internetcafés you can get a connection and even on the telephone only one person can talk during a session – you cannot

Drucker und Sprachkurse

Mittlerweile hat sich ein Bißchen mehr getan: Tine und ich fangen nun auch mit einem Projekt zur Inneneinrichtung eines Gesundheitszentrums an, das in einem Dorf ziemlich abseits liegt (13 Kilometer – 1 Stunde fahrt). Bei den Computern haben Falk und ich mittlerweile zwei Laserdrucker auseinander genommen und daraus einen funktionierenden wieder zusammengesetzt! So ein Drucker hat echt 3 mal so viele Teile wie ein Computer – es war ein großes