São Paulo, die Ankunft des Vaters und eine Taufe ;)

Am Wochenende war ich wieder in São Paulo, um dem Hotel für den Internationalen Kongress schon mal einen Besuch abzustatten, über Internet und das Kabelnetzwerk zu verhandeln und mir schon mal ein Bild zu machen. Internet über Parabolantenne habe ich bisher nur in Norwegen mal gesehen – man lernt doch nie aus ;). Es war schon gut, sich einmal vorzustellen, wo der Kongress nachher stattfindet – vor allem jetzt, weil

Piracicaba – oder Europa?

So war ich denn dieses Wochenende in Piracicaba (der Name heißt so viel wie “wo die Leute bleiben”), mich ein bisschen entspannen, aber wie es schien auch wieder ein bisschen europäische Luft schnuppern! Ich bin endlich dazu gekommen der Einladung von Sara und Renata zu folgen und “ihre” Stadt zu sehen. Die Stadt an sich ist sehr hügelig, so dass ich mit meinem Schnupfen und zuer Nase öfters mal Druckprobleme

Londrina, Konferenztrainer, Abschied und ein Fernsehinterview

Das Wochenende war mal wieder genial 😉 . Londrina, die Stadt mit der grössten japanischen Bevölkerung Brasiliens, hat sogar ein bisschen europäisches Flair, zumindest im Vergleich mit den anderen Städten 😉 . Es wurde auch ursprünglich Engländern gegründet, wie der Name schon vermuten lässt … Die Konferenz war auch genial professionell organisiert. Zwei Trainees, die aus Malaysia / Guatemala zurück gekommen sind haben hier AIESEC aufgezogen und beiden haben schon

Goiania

Meine zweite Konferenz als Trainer und diesmal auch als Coach – helfen den Information Management Bereich aufzubauen – war mal wieder ein voller Erfolg :). Es waren auch 2 Mitglieder des nationalen Vorstands da. Die Stadt gibt es seit ca. 60 Jahren und hat mit Brasília, der Hauptstadt so ein bisschen eine Köln – Düsseldorf Rivalität, eigentlich, aber weil AIESEC in Brasília das LC vor Ort gegründet hat waren wir