Beach

Some Downsides of almost constant Travelling

I just watched the movie “machine gun preacher” and besides it being an intense movie based on true events, it also raised another consideration again in me. The main character is helping kids in Sudan against the by-now-famous Kony and LRA, but  he is mainly also torn between his family back home and his “new family” in Sudan. As several of you might know I have already been in several

Me with 9 "Sons of Ghandi" in Salvador - with which I left each night again and again! :)

Carnival in different countries

A lot of people ask me why I go to a crazy party called carnival. How much do you actually know about it? Do you know the Nubbelburning in Cologne? The Zulu King at Mardi Gras in Lousiana? The Sons of Ghandi in Salvador, Brazil? If not, here come some insights that might be new for you. 😉

5 years of AIESEC – a Resumé

So it has now been about 5 active years of AIESEC until left my last active (operational) role some weeks ago. So what has AIESEC actually given me in this time? Actually quite a lot – otherwise I would not have stayed for 5 years I guess. 😉 The Start of It All I started in November 2006 in Hamburg, Germany actually rather looking for a way to promote international

Packen …

Packen … Die letzte Woche habe ich nun noch mit einem Freund aus Panama in São José dos Campos in der Nähe von São Paulo verbracht. Wir haben einige sehr gute Gespräche gehabt, auch welche die ich seit langer Zeit in der Tiefe schon wieder vermisst habe. Über das Wochenende waren wir nun bei unseren beider Bekannten, den Mädels aus Kenia und Jamaika. Die Damen wollten wieder für uns kochen,

zu Hause…?

Nun bin ich wieder in Ribeirão Preto, meinem Heimat LC hier drüben (und habe auch gleich in einer Legislationssitzung gesessen und ein paar Änderungen vorgeschlagen, aber es war gut um Freunde wieder ein mal zu sehen 🙂 ). Die Diskussionen in den letzten Tagen waren gut, auch wenn es halt um Abschied ging, für einige auch von AIESEC, weil Teile der Familie Krebs haben (5 Leute davon getroffen) oder weil

Langsamer Abschied …

Meine letzten Tage in Brasilien … Nun bin ich gerade auf einer kleinen Reise durch Brasilien um mich noch mal zu entspannen und mit einigen Freunden ein bisschen intensiver zu reden – was bisher großartig funktioniert! 🙂 In Goiania kam ich bei Gustavo, einem Freund unter, der im obersten Stockwerk, dem 15., eines Hochhauses wohnt und einen großartigen Blick über die gesamte Stadt hat. Dort habe ich auch eine Abschiedsparty

nach dem Internationalen Kongress ….

Nun kam ich doch wegen so einiger anderer Herausforderungen nicht dazu meinen Blog zu aktualisieren und ich glaube die Situation momentan kann ich dann doch noch besser in Deutsch für euch beschreiben – also freut euch wieder auf eine deutsche Fortführung des Blogs :). ———- Nun ist der IC langsam vorbei und ich bin echt in gewissen Teilen am Ende. Das ist auch der Grund warum ich leider nicht dazu

Jamaica and Fruit overkill … :)

So now I am in São Paulo in the last days before we start to rock the preparation of the IC … and several great things already happened… I finally got to see my teamster Meet from India and Soraya, the conference manager from Austria with african roots… Friday night I also expected some african food, since a trainee from Kenia invited me to their little dinner that a friend

Goodbye … :'(

Now I finally had to say good bye to the City that I have been living in for about 9 months now. It was kind of hard. Although I have been saying good bye in some way for about 2 weeks now, with a good bye churrasco and then still on the planning weekend of the Local Committee, this one was more for real. At pinguims, the original beer bar