28.04.04

Wir waren heute auf dem Feld und haben ein bisschen mit der Machete gewütet!
Um 7 ging es los zum Feld mit Mofataxis, ist auch ein lustiges Gefühl, sag ich euch.
So gegen 9 waren wir dann am Feld, da wir von der Stelle wo wir ausgesetzt wurden noch ca. 20 min laufen mussten. Wir kriegten alle eine Machete in die Hand und sollten “Unkraut jäten”, was darin bestand ca. 1m hohe Graeser und teilweise 5cm dicke Bäume durchzuhacken. Das ging mit der Machete auch ganz gut. Zwischendurch haben einige der Arbeiter dann eine Schlange gesehen und panische Angst gehabt. Wir mussten dann erst um die Schlange herumarbeiten um dann später zu hoffen dass sie weg war. 😉
Constantin, ein anderer der Freiwilligen hat ziemlich geschwitzt und dabei viel Wasser verloren, da er sich nur genug Wasser fuer “Unkraut jäten” eingepackt hatte. Ihm wurde teilweise schwarz vor Augen und so sind wir dann gegen Mittag wieder gegangen, haben noch eine Cola getrunken (0,6l). Peter wollte seine nicht ganz und so habe ich nun einen Liter Cola intus und sitze hier und schreibe. Heute abend geht es noch zum Trommeln üben mit Blasen an den Händen :).