zu Hause…?

Nun bin ich wieder in Ribeirão Preto, meinem Heimat LC hier drüben
(und habe auch gleich in einer Legislationssitzung gesessen und ein paar Änderungen vorgeschlagen, aber
es war gut um Freunde wieder ein mal zu sehen 🙂 ).
Die Diskussionen in den letzten Tagen waren gut, auch wenn es halt um Abschied ging, für einige auch von AIESEC,
weil Teile der Familie Krebs haben (5 Leute davon getroffen) oder weil sie jetzt ein Kind haben u.Ä.
In Brasilia gab es auch spontane Entzündung der Vegetation wegen der Hitze und nun bin ich wieder bei 25 Grad, etwas
kühler und frage mich wann ich die neue Trainee hier sehe :). Am Flughafen von Brasilia haben wir auch eine
Trainee aus Mexico abgeholt, die in der Firma eines AIESEC Alumnus arbeiten wird. Wir waren dort mit 20 Leute und
als sie ankam kam kurz vorher auch gerade eines der berühmtesten Fußballteams aus Brasilien an – da war jede Menge los
mit Trommeln und co! Ein Mädel hat sich eine Kamera geschnappt und die armen Spieler dann auch gleich ein bisschen
durcheinander gebracht :). Als die Mexikanerin ankam haben sie die ersten auch gleich umarmt und auch ihr Chef, der
gerade von der Arbeit kam und deswegen noch im Anzug war. Allerdings ging seine Umarmung gleich in ein TchuTchu über, was
heißt dass wir mit 4 Leuten einen Kreis bilden und um sie rumspringen. Das kleine Mädel in der Mitte nach 30 Stunden Reise
war dann etwas verwirrt. Noch mehr dann als er sich dann auch gleich als ihr Boss vorstellte und fragte wann sie anfangen wollte
zu arbeiten :P. Manchmal doch etwas fies…

Ich habe von ein paar Leuten in Hamburg gehört dass sie mich auch wie einen Trainee begrüßen wollen – mal gucken was daraus wird. 🙂

Soweit erst mal wieder lieben Gruß aus Brasilien,
Euer Felix

Related posts:

Your email address will not be published. Required fields are marked *