Rückzug

Seit einiger Zeit übernachten wir jetzt in Waisenhaus von Campagne des Hommes, das etwas
außerhalb der Stadt liegt (ca. 6 Kilometer), Demonstrationen der Opposition wohl das Feuer der Soldaten
auf sich ziehen würden. Demonstriert hat bisher nur die RPT (“Freudendemos”),
aber nachts und mittlerweile auch tagsüber sind schon LKWs mit Soldaten in einigen
Vierteln angerollt und haben die Menschen in ihren Häusern zusammengeschlagen.
In einigen angrenzenden Dörfern auf der Straße nach Atakpamé bringt
die Bevölkerung auch schon hinterrücks Soldaten um und bleibt nicht ruhig.
Einige Afrikaner sind auch schon über die grüne Grenze nach Ghana geflohen.
Die Opposition hat mittlerweile die Bekanntgabe der richtigen Wahlergebnisse gefordert, sonst
wollen sie “nicht mehr ruhig bleiben”.
Bob Akitani hat über BBC sich auch schon selbst als Präsidenten ausgerufen, wird
aber von den umliegenden Ländern nicht anerkannt.
Die Franzosen, Deutschen und Libanesen in Lomé wurden mittlerweile unter Polizeischutz in
gesicherte Gegenden gebracht, wo sie auch von Militär bewacht werden. Auch in Lomé
gibt es jeden Tag ca. 10 – 20 Tote.

Related posts:

Your email address will not be published. Required fields are marked *