Internet, Sprachkurse und Trockenzeit

Mal wieder eine lange Pause mit dem Schreiben…Der 60 Jährige weigert sich anscheinend den Kurs zu wechseln und da ich keine weiteren Einschreibungen habe, werde ich meinen Kurs dann wohl schließen.:(
Das Internet scheint momentan in der gesamten Stadt zu spinnen. In keinem der Internetcafés gab es eine Verbindung und auch bei Telefongesprächen ist die Qualität nur selten als akzeptabel zu bezeichnen. Man kann immer entweder nur hören oder sprechen, aber Beides während des selben Gesprächs ist leider nicht möglich.
Mittlerweile scheint die Trockenzeit wieder langsam Einzug zu halten, da es wärmer wird, aber es bleibt trotzdem noch schwühl, d.h. es regnet weniger, aber “effektiver” Schwitzen kann man trotzdem nicht, blöde eigentlich!
Für das Gesundheitszentrumsprojekt scheint sich auch eine andere Nicht-Regierungsorgnisation (RADI) zu interessieren, mal sehen wer schneller ist :).
Jetzt haben wir auch mit der Konzeption für eine Webpage für künftige und ehemalige Freiwillige angefangen, da es über den Aufenthalt in Togo vorab ziemlich wenig Informationen gibt, selbst bei EXPERIMENT, welche den Austausch hierher doch schon einige Jahre organisiert. Die einzigen richtigen Infos kommen eigentlich von Telefonaten mit Ehemaligen.
Da soll die Website dann auch informieren (auch über z.B. Malariaprophylaxe). Ich sage dann Bescheid, wenn sie fertig ist :).

Your email address will not be published. Required fields are marked *