29.08.04

Heute morgen war ich mit Conny und Uscha, zwei der neuen Freiwilligen, ca. 45 Minuten joggen. Damit haben wir wohl eine kleine Lawine losgetreten, der morgen werden wir wohl um die 3-4 Freiwillige und Horace, unser Chef will demnächst auch bei uns mitlaufen 🙂 Bisher geht das ganze morgens gegen 8 bzw. halb 8 los, danach eine schöhne kalte Dusche und ein laaaaaaaaaaanges Frühstück ;).
Gestern Abend waren wir in der Afrobar, bzw. wir haben uns in den Aussenbereich gesetzt. Innen wurde die Wahl der “Miss Togo” live auf eine Leinwand übertragen; das mussten wir uns nicht wirklich antun. Bei uns gegenüber fand in der gleichen Zeit auch noch ein Rap-Battle statt, also verschiedene Künstler, die gegeneinander antreten. Das ganze dauerte bis spät in die Nacht, während ich versucht habe einzuhschlafen ;(. Zwischendurch hatte ich zwar ein bisschen Ruhe wegen einem der üblich Stromausfälle; aber das hielt auch nicht lange vor. Aber das Joggen morgens hat einen dann wach gemacht.
Die vorerst letzte Freiwillige von ICJA ist jetzt auch aus Lomé nachgekommen, nachdem sie vergebens auf ihr Gepäck gewartet hat. Dafür muss sie wohl demnächst nochmal nach Lomé! Kaum waren jetzt aber alle da, kamen schon die Nachrichten von neuen Freiwilligen, die über EXPERIMENT kommen. Das ist eine andere Austauschgesellschaft, die auch Aufenthalte hier vermittelt, aber keine Vorbereitungsseminare hat, eher so etwas wie ein Reiseveranstalter. Deren Aufenthalte dauern dann aber nur 3-6 Monate. Drei neue sind bisher bestätigt, die nächstes Wochenende kommen, und von drei ist bekannt, dass sie sich beworben haben. Das wird mal wieder voll hier!

Your email address will not be published. Required fields are marked *