28.08.04

So, mittlerweile habe ich auch Würmer hinter mir. Es geht jetzt auf den Nationalfeiertag am Montag zu, zu dem gemunkelt wird, dass der Präsident auch erscheinen wird und eine Rede hält. Als ich einen Miarbeiter von Campagne gefragt habe, sagte der dass die Stadt sonst zu Feiertagen nicht so sauber gemacht wird und alle Strassenlaternen repariert werden. Ausserdem kriegen Städte, die der Präsident besucht extra Geld zum Saubermachen! Es sieht also schon so aus. Ich werde versuche ein paar Fotos zu machen.

Die neuen Freiwilligen sind jetzt da; 5 Mädels aus ganz Deutschland, von denen 4 für 12 Monate bleiben, eine geht nach 6 Monaten zurück. Wir haben schon ein bisschen gefeiert. 😉 Da ich die Organisation von Sprachkursen hier übernehmen soll und mich insgesamt in meinen Job beim Büro ein Bisschen einarbeite, habe ich jetzt auch schon ein paar Freiwillige gefunden, die mir Sprachkurse anbieten wollen. Das “Centre Culturel”, bei dem ich jetzt mitarbeite, ist gegründet worden für den Kulturaustausch zwischen Afrika und Europa. Die Sprachkurse sind ein Teil davon. Sie sind vor allem an Frauen gerichtet, die nur die Hälfte des Preises zahlen für einen Kurs über drei Monate, 1,5 Stunden, 2 mal die Woche.
Das “Centre” versucht auch einige andere Sachen aufzubauen, aber das gibt es erst seit einem Jahr, und in diesem haben sie schon einiges erreicht, wie eine Schnitzergruppe, die einen Teil ihrer Erlöse für den Bau eines Waisenhauses spendet, eine Trommelgruppe samt Tänzern (die Hauptsächlich aus Schnitzern besteht) und ein Theaterfestival im Frührjahr, über das ich ja schon geschrieben habe ;).

Related posts:

Your email address will not be published. Required fields are marked *