Weihnachtsschmuck, Stallone, nationale Aiesecconferenz und eine AugenOP, die mir nicht aus dem Kopf

Mittlerweile geht es hier natürlich auch wie in anderen Ländern auf Weihnachten zu, auch wenn es sich nicht ganz so anfühlt (Weihnachtsbaumbeleuchtung an Palmen ist einfach nicht das Selbe!). Zu Weihnachten haben sie hier auch meist nicht so die große Tradition mit Feiern – sie treffen sich zwar in der Familie, aber dann machen sie ein Churrasco / eine Grillfete mit allen und haben keine weiteren festen Akte …

Zumindest ist hier aber das Spiel des “geheimen Freundes” ziemlich populär (auf der Arbeit haben wir das auch, jetzt muss ich noch gucken, dass in der Karte mein Portugiesisch mich nicht verrät ^^), so haben sie dann zumindest das Schenken doch noch mit dabei… Ich werde Weihnachten wohl im Hause einer anderen Aiesecerin verbringen, die etwas weiter südlich wohnt,zusammen mit der Finnischen Praktikantin von hier.

Diese Woche war ich sogar 2x im Kindergarten – einmal am Freitag und einmal am Sonntag, weil sie ein “Fest der Bruderschaft” hatten. Es gab einige Geschenke für die Kinder und jede Menge zum Toben 🙂 . Einige der Kinder sind auch Opfer häuslicher Gewalt und können sich zumindest hier richtig (friedlich) austoben…

Mehr Fotos wieder hier

Nun möchte ich euch aber noch “Stallone” vorstellen … eine sehr vielfältige Persönlichkeit.

Er heißt eigentlich Filipe, aber seine Muskeln haben ihm dann den Namen “Stallone” eingebracht.
Er hat zwar manchmal eine ziemliche Vulgärsprache manchmal drauf, aber spielt ziemlich gut Schach und ist verdammt intelligent! Er ist professioneller ElektroDJ und hat sich an der Börse in der letzten Woche seinen Flug nach Polen verdient, wo er im Januar für 6 Monate ein AIESEC Praktikum machen wird. Englisch hat er gelernt, als er eine Webseite für den Export von Computerspielen hatte – mit 14 Jahren! Auf dem Foto habe ich mit ihm im Restaurant “Eden” gegessen – echt sowas wie ein Garten Eden, idyllisch und nur vegetarisch – und dann Stallone dazwischen wirkt irgendwie komisch ^^.
Dieser Typ ist einfach durchgeknallt, aber ich habe ihn einfach gern und man kann mit im super quatschen – er wird mir fehlen …!

Demnächst ist dann hier die nächste nationale AIESEC Konferenz, wo ich wohl als DJ hingehe – also auch etwas beschäftigt bin! 😉 Die geht vom 12.-18. Dezember. Danach noch ein paar Tage arbeiten und in die Weihnachtsferien … 🙂

Ganz aus dem Kopf geht mir aber auch immer noch nicht, dass sich Newton, ein anderer Aiesecer aus Hamburg, der gerade Praktikum Indien macht, dort eine AugenOP mitgemacht hat… Er hat nun kurze Haare und braucht keine Brille mehr :P. Die Beschreibung in seinem Blog wirken doch sehr eindringlich … immer noch …
Sein Blog

Dann habe ich noch einen interessanten Artikel auf Spiegel.de gelesen, über den FunkSänger aus Schwaben in Rio … der Funk hier ist allerdings ziemlich anders als das, was man in Europa unter Funk versteht! Beim Artikel gibt es auch einige Hörproben 🙂 .

Der Spiegel Artikel

Related posts:

Your email address will not be published. Required fields are marked *