nationale Konferenz mit 2 Bomben…

Die letzten 4 Tage war ich auf einer nationalen AIESEC Konferenz, bei der so einiges abging – hier mal so einige Stichpunkte, weil es doch eine ganze Menge war:

– es gab Wahlen zum nächsten Präsidenten von AIESEC in Brasilien (MCP) und der Internationale AIESEC Kongress 2008 (IC) wurde präsentiert, zusammen mit dem Team
– das Wetter war so kühl wie Deutschland im Herbst, geregnet hat es auch öfters – wieder fast wie zu Hause, nicht mehr schwitzen die ganze Zeit 😉
– es gab verschiedene T-Shirts aus anderen Lokalkomittees zu kaufen – eins davon war “Free Hugs”… eine echte Kuschelkonferenz 🙂
– es waren ca. 300 Teilnehmer aus ganz Brasilien dort, so habe ich wieder neue Plätze, wo ich auf Reisen bleiben kann :).
– Schlaf gab es wie immer mal wieder wenig
– mein Portugiesisch reicht mittlerweile so locker aus, dass ich 98% des Programms locker folgen konnte (selbst mit leichtem Kater und Schlafmangel 😉 )
– ich hatte ca. 2 Kilo an dt. Weihnachtsgebäck dabei – das ist echt gut angekommen 😉
– ich kam bei den flotten Bienen auch gut an – allerdings auch als ich im Bett lag – der Bienenstock von 1×1 Meter war genau auf der anderen Seite der Wand, so dass man in den 1. beiden Tagen sobald man in der Nähe war 5 Bienen im Haar krabbeln hatte – oder man sehr leicht auf eine im Bett raufrollte, wenn das Fenster offen war. Die nächsten Tage legte sich dies aber mit dem Regen.
– dann guckten nur noch die streunenden Hunde ab und zu ins Zimmer und machten sich bellend bemerkbar…

Es gab also massig geile Punkte auf der Konferenz… Ich habe mir mal wieder mein Programm selbst zusammengepickt, aber so macht es ja auch am meisten Spaß. Einige Punkte waren dann aber doch echte Schocker…:

Eigentlich sollte ich auch den DJ spielen, wobei allerdings in Schritten klar wurde, dass ich am Ende gar nicht spielen sollte. Bevor dies klar war, hatte ich am Sonntag Abend noch mal 4 Stunden in die Vorbereitung gesteckt und deswegen die MCP Wahlen verpasst. Als die Leute endlich dann alle rausgeströmt kamen, fing offiziell die Party an, auch wenn alle etwas betreten wirkten. Erst 15! Minuten später kam ich dann an die Information, das wir das erst mal in der Geschichte 3 Kandidaten hatten. Von diesen 3 Kandidaten wurde allerdings KEINER GEWÄHLT. Weitere 5 Minuten später habe ich dann meinen Mitbewohner Ashley zum letzten Mal vor Februar gesehen, weil er erst in seine Heimatstadt und dann in die USA geht – der Abend war für mich echt gelaufen!

So warten wir nun noch immer auf den Präsidenten, der dann im Januar gewählt wird. Durch die Wahlschlappe zieht sich alles in die Länge. Das hat es beim Internationalen Kongress leider auch schon getan, weswegen in der 1. offiziellen Sitzung des jetztigen CC mit 10 Leuten gleich der Kongress Komitteepräsident gewechselt wurde und zwar wurde es die ehemalige Finanzverantwortliche des Vorstands AIESEC Brasiliens, wo sie auch ziemlich schmerzlich fehlen wird – irgendwie folgte eine Bombe der anderen, aber es war eine Hammererfahrung…

Fotos gibt es dann demnächst, weil leider mein Kartenlesegerät im Hotel geblieben ist…

Related posts:

Your email address will not be published. Required fields are marked *