keine Bilder aber Spass

So, nachdem mir spontan mal am Samstag die Kamera geklaut wurde und die Leute mich wohl eher für einen Schläger hielten, als ich ihn verfolgt habe und anschliessend die Gruppe für ca. 4 Stunden verloren habe – streichen wir den Samstag mal.
Dafür war der Sonntag dann besser, am Strand und anschliessend wieder in der Strasse ;).

Die war diesen Abend ziemlich bevölkert von Ghandis Jüngern – “Filhos de Ghandy”, was ein Bloco war, allerdings gehörte hier zum Outfit eine weisse Tunika mit weissem Frotteeturban und jeder Menge Ketten – jede Kette wird dann normalerweise für ein Küsschen weitergegeben … Die Dinger gibt es nur für Jungs und jede Menge kaufen den Bloco für 100 Euro nur um bessere Chancen bei den Mädels zu haben und gehen gar nicht hin sondern flanieren lieber die Stresse damit entlang … es scheint aber zu klappen :P. Ich bin also auch mit 10 dieser Gestalten durch die Nacht gezogen und hatte meinen Spass – die Umzüge hier dauern echt bis 5 Uhr morgens – einige Trucks fahren auch erst um Mitternacht los. Das ganze Spektakel beginnt aber jeden Tag schon so gegen 2.

Es gibt verschiedene Umzüge, die grossen mit Axé und auch kleinere, persönlichere, wo sogar Capoeira Gruppen mitziehen und zwischendurch ab und zu mal eine Roda abhalten …
Demnächst also wieder mehr, bis dahin …

Related posts:

Your email address will not be published. Required fields are marked *