São Paulo, die Ankunft des Vaters und eine Taufe ;)

Am Wochenende war ich wieder in São Paulo, um dem Hotel für den Internationalen Kongress schon mal einen Besuch abzustatten, über Internet und das Kabelnetzwerk zu verhandeln und mir schon mal ein Bild zu machen. Internet über Parabolantenne habe ich bisher nur in Norwegen mal gesehen – man lernt doch nie aus ;). Es war schon gut, sich einmal vorzustellen, wo der Kongress nachher stattfindet – vor allem jetzt, weil auch die anderen Teammitglieder (Teamleiter und Teammitglieder) ausgewählt sind. In meine Team sind das ein Inder, der gerade in den USA lebt, eine Kolumbianerin (Frauenquote in der IT, yeah!) und ein Brasilianer, neben meine Boss aus Lettland natürlich ;). Wird wohl ne Mordsgaudi >:D.

Am Sonntag Abend war ich noch mit einem Freund in einer Live Sambabar, wo seine Schwester die Sängerin war – es war echt ungewohnt wieder europäische (teure!) Preise zu sehen :P. Wir hatten unseren Spass, auch wenn ich noch nicht ganz so viel Samba gelernt habe. 😉

Am Montag dann (der hier ein nationaler Feiertag war aufgrund eines berühmten Kriegshelden – Tiradentes, der vorher Zahnarzt war – deswegen heisst Tiradentes auch “Zähnezieher”) kam der gewählte Präsident von AIESEC International für das nächste Jahr vorbei! So ziemlich die höchste Person in AIESEC ;).
Mit Mauricio, dem Präsidenten von AIESEC in Brasilien habe ich zusammen den Tag über gewartet. Auf Wahlergebnisse, ob Mauricio nun auch zu AIESEC International aufsteigt. Eigentlich sollten die Ergebnisse schon um 6 Uhr morgens klar sein.

Es kam aber nix!

Einige Zeit später klingelte dann das Telefon … wieder nix…

Einige Zeit später rief dann AIESEC Int. an! Allerdings nicht für ihn, sondern ein weiteres Mädel, dass sich beworben hatte und schon seit Freitag wusste, dass sie angenommen war! 😛

Als dann schliesslich um 17 Uhr der Präsident von AIESEC International (kurz PAI, was auf Portugiesisch eigentlich “Vater” heisst 😉 ) landen sollte, hatte Mauricio schon so einige Runden Bier spendiert und war gerade auf “hm, eigentlich-kann-der-mich-gerade-mal”-Tour. Wir haben ihn dann aber trotzdem vom Flughafen abgeholt – umsichtig im Taxi natürlich ;).
Er kam schon früher an und wartete lächelnd am Flughafeneingang auf uns … sagen wollte er aber trotzdem noch nix! 😛

Nach einem Besuch des WCs und Kaufen von neuem Bier baten wir dann einen Passanten ein Bild von uns zu machen. Auf dem Bild wurde dann Mauricio zum “Aiesec international Vice President Organisational Development and Structure” getauft ;).

Den Abend hat er dann noch für uns gekocht (typisches Essen aus Santa Maria, dem Süden, bei den Gaúchos, wo die meisten Deutschen auch wohnen – es war ein bisschen vertrauter als das andere Essen bisher) und es hat Bombe geschmeckt!
Mit dem PAI habe ich mich auch noch zwischen ein paar Bierchen 40 mins unterhalten, bevor ich dann um 23 Uhr wieder los musste, weil mein Bus abfuhr, der dann um 4.30 morgens in RP war ;). Das Wochenende war echt genial :D…

Mehr Fotos wieder hier!

Your email address will not be published. Required fields are marked *